FCS kalt geduscht

von Tobias Kreis


Der FC Sargans hat das neunte Saisonspiel in der 3.-LigaMeisterschaft auswärts gegen den FC Triesenberg deutlich mit 1:5 verloren. Dabei hätte das Team des Trainerduos Cyrill Vesti/Daniel Bonderer nach zwölf Minuten mit 2:0 führen müssen. Nachdem Stürmer Alex Mannhart das Skore bereits nach wenigen Minuten mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für das Sarganser Fanionteam eröffnet hatte, wurde den Gästen wenige Zeigerumdrehungen später ein Handspenalty zugesprochen. Diesen schoss FCS-Captain Raphael Kalberer indes nur an die Lattenunterkante.

Im Anschluss fanden die Liechtensteiner besser in Spiel. «Der verschossene Penalty war wie ein Weckruf für sie», analysierte FCS-Flügelspieler Marco Giordano später. Bis zum Pausentee vermochte Triesenberg das 0:1 bereits in ein 3:1 zu verwandeln. In der zweiten Halbzeit besiegelten zwei weitere Tore die Sarganser Kanterniederlage. Nicht unerwähnt bleiben darf, dass der FCS in der Schlussphase durch den eingewechselten Ronny Schumacher einen zweiten Elfmeter versemmelte. Es war der unglückliche Schlusspunkt einer Partie, welche die Sarganser mit etwas mehr Fortune nicht hätten verlieren müssen.



Datum:

19.10.2019

Zeit:

17:00 Uhr

Spielart:

Meisterschaftsspiel

Sportanlage:

Leitawies

Zuschauer:

110

Torschützen:

4. Mannhart 0:1. 18. Beck 1:1. 29. J. Sprenger 2:1. 37. J. Sprenger 3:1. 51. N. Sprenger 4:1. 74. Ferreira 5:1

Aufstellung Sargans:

Dosch; Mitrovic, Kalberer, Mathis, Schai; Papritz, Tanner, Walser, Giordano; Mannhart, Zollino. – Ausw.: Weber, Wachter, Gartmann, Lutz, Ivanovic, Schumacher.

Bemerkungen:

Sargans ohne S. Walser, Thavaratnam, Hofmann, Wickli, Kreis. – Verwarnungen: M. Walser, Scherrer, Beck, Kieber. Mels