FCS zahlt Lehrgeld

von Tobias Kreis


Der FC Sargans hat das Spiel der 18. 3.-Liga-Runde auswärts gegen den FC Netstal mit 0:3 verloren. Für das Team des Trainerduos Cyrill Vesti/Daniel Bonderer war es die höchste Niederlage in einer 3.-Liga-Partie seit dem 1:4 in Walenstadt im Oktober 2017. Seither hatten sich die Grafenstädter nie mehr mit mehr als zwei Toren Unterschied geschlagen geben müssen.

Ausschlaggebend für die deutliche Pleite gegen die Glarner waren haarsträubende Fehlpässe vor zwei Gegentoren sowie der liederliche Umgang mit den eigenen Chancen. Am Ende des Spiels schafften es die Sarganser nicht mehr, sich mit letzter Konsequenz gegen die sich abzeichnende zweite Niederlage in Serie aufzulehnen.

Dabei wäre auf dem pittoresk gelegenen Sportplatz Wiggis in Netstal alles angerichtet gewesen. Ein Wolkenbruch kurz vor Spielbeginn sorgte für optimale Platzverhältnisse. Und die von Trainer Vesti vorgegebene neue Spielausrichtung erlaubte es den Sargansern, im Gegensatz zu vorherigen Runden, aktiver mit Ball zu agieren. Diese Vorgabe wurde vom Team teilweise bereits ordentlich umgesetzt – allerdings ohne sich für die Bemühungen zu belohnen. (tok)



Datum:

18.05.2019

Zeit:

18:30 Uhr

Spielart:

Meisterschaftsspiel

Sportanlage:

Wiggis, Netstal

Zuschauer:

90

Torschützen:

8. Zweifel 1:0. 35. Jashari 2:0. 51. Miguel Lopes 3:0.

Aufstellung Sargans:

Dosch; Mathis, Kalberer, Schai; Lutz, Walser, Kreis Ra. Schumacher; Papritz, Nuhiji, Giordano. – Auswechselspieler: Mullis, Spillmann, Ro. Schumacher.

Bemerkungen:

Sargans ohne Weber, Willi, Wickli. – Verwarnungen: 56. Kreis.